DIE NOMINIERTEN 2019

NOMINIERT IN DER KATEGORIE BILDUNG

Klimagarten Rangsdorf

Träger des Projektes:

LPV Mittelbrandenburg e.V.

 

Projektinhalt:

Klimagarten Rangsdorf als außerschulischer Lernort und Begegnungszone für alle.

 

 

Zauberhafte Physik

Träger des Projektes:

Bürgerstiftung Berlin

 

Projektinhalt:

Grundschüler spielerisch für die Physik begeistern

 

Förderung des Aufklärungsmaterial zu Depression, Suizid und Suizidprävention

Träger des Projektes:

Freunde fürs Leben e.V.

 

Projektinhalt:

Freunde fürs Leben informieren sich über Suizid (Selbstmord) und Depressionen, um die Signale zu kennen und Hilferufe besser deuten zu können.
Sie achten auf Ihr Umfeld – im Freundeskreis, der Familie und bei der Arbeit. Wenn nötig, sprechen sie das Thema an, weil sie wissen, dass und wo Hilfe verfügbar ist.
Sie reden darüber.

NOMINIERT IN DER KATEGORIE AUSBILDUNG

Erste Hilfe für Kinder & Jugendliche

Träger des Projektes:

Eichwalder Feuerwehr Verein e.V.

 

Projektinhalt:

Kinder und Jugendliche werden in der Handhabung der ersten Hilfe bei Notfällen praktisch und theoretisch geschult und ausgebildet, um ihr Wissen im persönlichen Umfeld anzuwenden.

 

Kreuzberger Himmel

Träger des Projektes:

Be an Angel e.V.

 

Projektinhalt:

Eine Gruppe von Menschen aus Kultur, Marketing und Journalismus, die im August 2015 den Verein Be an Angel e.V. ins Leben gerufen haben, um geflüchtete Menschen beim Ankommen in Deutschland sowie bei der Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen.

Frühförderung im Handwerk

Träger des Projektes:

Maler- un Lackiererinnung Oderland

 

 

Projektinhalt:

Frühförderung im Handwerk ab der 6. Klasse.

 

NOMINIERT IN DER KATEGORIE MITMENSCHLICHKEIT

Brandenburger Wünschewagen

Träger des Projektes:

ASB Landesverband Brandenburg e.V. 

Projektinhalt:

Brandenburger Wünschewagen – um Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen.

 

 

Desert Flower Center

Träger des Projektes:

Desert Flower 

 

Projektinhalt:

Ganzheitliche und medizinische Versorgung von Frauen, die an Folgen einer Genitalverstümmelung leiden.

Gemeinsam mit dem Krankenhaus Waldfriede wurde das weltweit erste ganzheitliche Betreuungszentrum für Opfer von weiblicher Genitalverstümmelung in Berlin eröffnet. Das Desert Flower Center bietet Opfern rekonstruktive Operationen nach FGM-Verstümmelungen, gynäkologische, urologische, sowie psychologische Betreuung an. Weiter bietet das Desert Flower Center Workshops und Schulungen für afrikanische Communities, medizinisches Personal, LehrerInnen, AktivistInnen, SozialarbeiterInnen, EntwicklungshelfernInnen, Kommunen sowie andere NGO´s und Interessierte an. Die ersten Frauen wurden bereits erfolgreich operiert.

 

Benachteiligten Kindern eine soziale Teilhabe ermöglichen

Träger des Projektes:

Laughing Hearts e.V.

 

 

Projektinhalt:

Soziale Missstände, die oft nicht immer aus eigenem Verschulden herrühren, sind ein ernst zu nehmendes Problem in unserer Hauptstadt. Die Kinder sind davon am meisten betroffen, denn durch die Armut, in der sie sich meist von Geburt an befinden, haben sie später geringere Bildungschancen.

Getreu dem Motto „Gute Jungs tun Gutes“ haben die Geschäftsmänner es sich als Ziel gesetzt, den Teufelskreis zu durchbrechen und ihre Ressourcen zu nutzen, um den sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Berlin eine Stimme zu geben.

Gemeinsam kämpfen sie bis heute erfolgreich dafür, ihnen einen produktiven Platz in unserer Gesellschaft zu ermöglichen und ihnen alle Türen zu öffnen.

 

PREISTRÄGERIN IN DER SONDERKATEGORIE 30 JAHRE MAUERFALL

In 2019 verläuft die Kategorie Sonderpreis nicht wie die anderen Kategorien mit Nominierungen, sondern es gibt direkt einen Preisträger, der bereits vor der Preisverleihung veröffentlich wird.

Marianne Birthler

Ehrung für Ihr Lebenswerk und ihre Verdienste um die Deutsche Einheit

In 2019 verläuft die Kategorie Sonderpreis nicht wie die anderen Kategorien mit Nominierungen, sondern es gibt direkt einen Preisträger, der bereits vor der Preisverleihung veröffentlich wird.

Hintergrund:

Marianne Birthler (* 22. Januar 1948 in Berlin) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie war von 2000 bis März 2011 die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.

Marianne Birthler hat die Zeit der DDR und des wiedervereinigten Deutschlands geprägt. Bis zum Mauerfall kämpfte sie gegen die Regierung in der DDR. Die Staatssicherheit machte ihr dafür das Leben schwer. Seit dem Fall der Mauer ist Birthler für die Aufarbeitung der Stasi-Verbrechen im Einsatz.

Für Newsletter anmelden