Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Pressemeldungen zum Take Off Award

Artikel Rudower Magazin
Ausgabe 12- 2017
Take Off Award- Deutscher Preis für Ehrenamt vergeben

Ehrenpreis für die Holocaust-Überlebende M. Friedländer

Artikel ansehen.

Artikel BZ
19 November 2017

Ein besonderer Abend für Margot Friedländer

Die Holocaust Überlebende tritt als Zeitzeugin auf.

Artikel ansehen.

Bericht bei Le Matin
19 November 2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« 2017

Am Samstag, den 18.11.2017, fand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, die 6. Preisverleihung des Take Off Awards, dem Deutschen Preis für Ehrenamt, im Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Berlin-Schönefeld statt. Es wurden Preise in den fünf Kategorien »Ausbildung«, Bildung«, Mitmenschlichkeit«, »Lebenswerk« sowie für »Frauen und Frauenrechte« als Sonderpreis verliehen.

Artikel lesen

Bericht im Weser Kurier
Ehrenamtspreis
Auszeichnung für Bremer Frauen-Netzwerk
André Fesser 18.11.2017

Artikel lesen

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« wurde am 18.11.2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in 5 Kategorien / Holiday INN Berlin Airport stiftete Ehrenpreis »Lebenswerk«

Holiday Inn Berlin Airport stiftete Ehrenpreis »Lebenswerk«
2017 wurde der »Ehrenpreis für das Lebenswerk« an die 96-jährige Holocaust-Überlebende Margot Friedländer verliehen. Friedländer emigrierte 1946 mit ihrem Mann in die USA, bevor sie als Witwe 2010 wieder dauerhaft in ihre Heimatstadt Berlin zurückzog. Ihr Kampf gegen das Vergessen und für die Mitmenschlichkeit ist ein Vorbild für uns alle. Der mit 10.000 EUR dotierte Ehrenpreis wurde 2017
vom Holiday Inn Berlin Airport präsentiert, dessen Direktor und gleichzeitiger Initator des Take Off Awards Thomas Tarnok den Preis überreichte. Die Laudatio hielt der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller.

Gesamte Pressemitteilung.

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« wurden am 18.11.2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in 5 Kategorien / Berliner Unternehmernetzwerk Vier Freunde stiftete Preis in der Kategorie »Ausbildung«

Berliner Unternehmernetzwerk Vier Freunde stiftete Preis in der Kategorie »Bildung«
In der Kategorie »Ausbildung« konnte das Projekt »Wachsen in Sachsen« der Stiftung Pfadfinden die Jury überzeugen und erhielten den vom Berliner Unternehmernetzwerk Vier Freunde gestifteten Preis. Die Preisträger möchten verstärkt Kinder und Jugendliche für die Pfadfinder gewinnen und so zentrale Werte der Pfadfinderbewegung wie Respekt, Toleranz und Verantwortungsbewusstsein vermitteln. So soll letztendlich die sächsische Zivilgesellschaft gestärkt werden. Den mit 10.000 EUR dotierten Take Off Award in der Kategorie »Bildung« überreichte der Unternehmer Alexander Roloff. Die Laudatio hielt der Fraktionsvorsitzende der CDU Brandenburg Ingo Senftleben.

Gesamte Pressemitteilung.

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« wurden am 18.11.2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in 5 Kategorien / beyreutherTRAINING Schweiz AG stiftete Preis in der Sonderkategorie »Frauen und Frauenrechte«

beyreuther TRAINING Schweiz AG stiftete Preis in der Sonderkategorie »Frauen und Frauenrechte«
Den in diesem Jahr ausgelobten Sonderpreis für »Frauen und Frauenrechte« erhielt die Bremer Sektion des Netzwerks Business and Professional Women (BPW) für ihre Unterstützung des Projekts »First Generation Students«. Die Bremer Frauen unterstützen gezielt solche Studentinnen, die in erster Generation in ihrer Familie studieren, durch Mentoring und den kostenfreien Zugang zu dem weltweiten BPW-Netzwerk. Den Preis nahmen die Gewinnerinnen aus der Hand von Carsten Beyreuther entgegen, dessen beyreutherTRAINING Schweiz AG auch das Preisgeld von insgesamt 10.000 EUR stiftete. Die Laudatio hielt die ehemalige Berliner Justizsenatorin Dr. Lore Peschel-Gutzeit.

Gesamte Pressemitteilung.

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« wurden am 18.11.2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in 5 Kategorien / DB Station&Service AG stiftete Preis in der Kategorie »Mitmenschlichkeit«

DB Station&Service AG stiftete Preis in der Kategorie »Mitmenschlichkeit« Den Preis in der Kategorie »Mitmenschlichkeit« präsentierte in diesem Jahr die DB Station&Service AG und stellte dafür insgesamt 10.000 EUR Preisgeld zur Verfügung. Nominiert waren die Berliner Stadtmission, der Palliativberatungs- und Hospizdienst Horizont/Bodhicharya Dt. e.V. sowie das Patenschaftsangebot für Kinder psychisch erkrankter Eltern (AMSOC e. V.) aus Berlin, das mit dem Take Off Award für »Mitmenschlichkeit« ausgezeichnet wurde. Bei diesem Projekt stehen Ehrenamtliche solchen Kindern und Jugendlichen als Pate zur Seite, die mindestens ein psychisch erkranktes Elternteil haben. Die Patenkinder werden engmaschig betreut, erleben so Normalität und haben einen verlässlichen Ansprechpartner auch in Krisenzeiten. Auf der Veranstaltung überreichte Andreas Springer, Vorstand Personal bei der DB Station&Service AG den Preis. Die Laudatio auf den Preisträger hielt der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesiche Oberlausitz Markus Dröge.

Gesamte Pressemitteilung.

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« wurde am 18.11.2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in 5 Kategorien / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH stiftete Preis in der Kategorie »Bildung«

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH stiftete Preis in der Kategorie »Bildung« In der Kategorie »Bildung« wurde der Förderverein der Freunde der Herbert-Tschäpe-Schule Mahlow e. V. ausgezeichnet. Bereits zum 4. Male organisierte der Förderverein mit hohem Aufwand eine Fußball-WM für Schulen. Mittlerweile kommen Schulteams nicht nur aus der Region, sondern beispielsweise
auch aus dem rheinland-pfälzischen Cochem ins brandenburgische Mahlow. Nicht nur das gemeinsame Erleben steht dabei im Vordergrund, auch die professionelle Begleitung des Events in Bild und Ton und damit der Einblick in mögliche spätere Berufsfelder kommt nicht zu kurz. Den Preis überreichte Dr. Manfred Bobke-von Camen, Geschäftsführer Personal der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH. Die Laudatio hielt Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg a.D.. Preis und Preisgeld in Höhe von 10.000 EUR wurden gestiftet von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

Gesamte Pressemitteilung.

Pressemitteilung, Schönefeld, 18.11.2017

Deutscher Preis für Ehrenamt »Take Off Award« 2017 verliehen / 50.000 EUR Preisgeld in fünf Kategorien / Schirmherrschaft durch Bundestagspräsidentin a. D. Prof. Dr. Rita Süssmuth

Am Samstag, den 18.11.2017, fand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, die 6. Preisverleihung des Take Off Awards, dem Deutschen Preis für Ehrenamt, im Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Berlin-Schönefeld statt. Es wurden Preise in den fünf Kategorien »Ausbildung«, Bildung«, Mitmenschlichkeit«, »Lebenswerk« sowie für »Frauen und Frauenrechte« als Sonderpreis verliehen.

Gesamte Pressemitteilung.

Die knapp 96-jährige, berlinstämmige, Holocaust-Überlebende Margot Friedländer wird bei der 6. Preisverleihung des Take Off Awards mit dem Ehrenpreis für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Berlin, 09.11.2017, Erschienen in der WELT, von Claudia Ehrenstein

Endlich ist Deutschland wieder ihre Heimat

„Nie wieder darf so etwas geschehen. Das ist meine Mission“: Die Holocaust-Überlebende Margot Friedlander, 96, kämpft gegen das Vergessen. Seit 2010 lebt sie wieder in Berlin – wo die Nazis ihre Familie 1943 auseinanderrissen. …

Lesen Sie hier den kompletten Artikel der WELT

Die knapp 96-jährige, berlinstämmige, Holocaust-Überlebende Margot Friedländer wird bei der 6. Preisverleihung des Take Off Awards mit dem Ehrenpreis für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Schönefeld, 20.10.2017

Zum ersten Mal in diesem Jahr wird Kategorie übergreifend und außer Konkurrenz zu den Nominierten, ein Ehrenpreis verliehen. Dieser geht an die Holocaust-Überlebende Margot Friedländer, die mit dem Take Off Award-Ehrenpreis für ihr beispielloses Lebenswerk ausgezeichnet wird. Die Übergabe des Preises samt Laudatio erfolgt durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. …

Pressemitteilung ansehen

Vicky Leandros Live bei der 6. Preisverleihung des Take Off Award

Schönefeld, 13.10.2017

Vicky Leandros zählt unangefochten zu den international gefragtesten Live-Künstlerinnen. Sie feierte in diesem Jahr ihr sagenhaftes 50-jähriges Bühnenjubiläum und kann auf Erfolge wie Grand-Prix-Sieg im Jahr 1972, über 40 Top Ten-Hits in Europa, Kanada und Japan, mehr als 1.000 eingesungene Liedern und 500 Albumveröffentlichungen weltweit sowie mehr als 55 Millionen verkauften Tonträger zurückblicken. Im Anschluss an die Preisverleihung wird sie Live auftreten und zeigt dadurch auch Ihre Wertschätzung für das Thema Ehrenamtlichkeit. …

Pressemitteilung ansehen

Ehrung für das, was Heimat ausmacht

Die WELT, 09.10.2017

Preis für gesellschaftliches Engagement ausgeschrieben

Der Österreicher Thomas Tarnok hat vor allem im Ausland gelebt: London, Istanbul und jetzt Berlin. Heimat hat für ihn deshalb eine besondere Bedeutung: sich umeinander kümmern, gemeinsam etwas schaffen – Aktivitäten, die ohne ehrenamtliche Helfer kaum möglich wären. In Deutschland gibt es mehr als 14 Millionen Menschen, die sich in ihrer Freizeit für andere engagieren. „Ohne diesen Einsatz wäre Deutschland nicht das Land, das wir so schätzen“, sagt Tarnok über die „stillen Helfer“.

Weiterlesen

Prof. Dr. Rita Süssmuth übernimmt die Schirmherrschaft des 6. Take Off Award

Schönefeld, 27.09.2017

Die Politikerin setzt sich stark für ehrenamtliche und soziale Tätigkeiten ein und übernimmt daher die Schirmherrschaft des Take Off Award 2017. Prof. Dr. Rita Süssmuth ist u.A. Mitglied des Kuratoriums der Bertelsmann Stiftung, Vorstandsmitglied der Stiftung Genshagen sowie Beiratsmitglied der Einstein Stiftung Berlin. Laut Ihrer Aussage „fehlt [es] an verstehbarer Information und Erklärung sowie an aktiver Mitwirkung an gesellschaftlichen Aufgaben“. Mit diesem Appell richtet sich Prof. Dr. Süssmuth an die breite Öffentlichkeit und fordert mehr Mitmenschlichkeit und Fürsorge. …

Pressemitteilung ansehen

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an: